8001 - Materialcode auf Exemplarebene

Stand 12/2013

Indextyp/Schlüsseltyp: COD/MCE
Indexierungsroutine: Sy
Validierung: Pro Exemplarsatz kann nur jeweils einer der unten aufgeführten Codes erfasst werden.

Inhalt

Das Feld enthält in Unterfeld $c in codierter Form die Bezeichnung der physischen Form in der die Veröffentlichung vorliegt. In Unterfeld $d werden für Mikroformen und elektronische Ressourcen auf Datenträgern weitergehende spezifische Materialcodes angegeben.
In $c sind folgende Codes zulässig:

Bei Vorliegen eines Mikroformmasters (Code 3b in 8001 $c), werden in 8001 $d zusätzlich spezifische Materialangaben zum Master in codierter Form erfasst. Das Unterfeld wird entsprechend dem Titelfeld 1105 mit Codes auf 11 festen Positionen besetzt. Eine genaue Beschreibung der zu besetzenden Positionen und der zulässigen Codes finden Sie dort.
(Für kommerzielle, sekundäre Mikroformen [Code 3a] erfolgt die spezifische Materialbeschreibung im Titelsatz).

Liegt eine Elektronische Ressource vor (Codes 8a - 8h in 8001 $c), können in 8001 $d zusätzlich spezifische Materialangaben zu dieser Datei in codierter Form erfasst werden.
Das Unterfeld wird entsprechend dem Titelfeld 1101 mit Codes auf maximal 14 Positionen besetzt. Eine genaue Beschreibung der zu besetzenden Positionen und der zulässigen Codes finden Sie dort.

Beispiel:

8001 %8h{cr}

Vgl. auch Erfassungshilfe 7.1 bei E 456-ERF.

Bei elektronischen Ressourcen im Fernzugriff (0500 O) wird beim Abspeichern eines Exemplarsatzes automatisch 8001 %8g besetzt, sofern das Feld nicht bereits händisch erfasst wurde.

Letzte Änderung: 31.01.2014