0600 - Code-Angaben der ZDB

Stand 04/2013

{cellSize=25%}PICA3 / StZ

PICA+ / UF

W

Inhalt

MAB

MARC 21

UF / Pos.

0600

017A

N

Code-Angaben der ZDB

-

   

ohne

 

zweiter und weitere Codes werden mit ";" angeschlossen

$a

J

Zulässige Inhalte

 

 

 

ad

ag

al

dm

ee

es

fn

fp

fr

ks

kt

la

ld

mg

mm

mt

mw

nk

nl

nt

nw

pa

pt

pu

ra

rb

rc

rg

ro

rs

ru

sf

sm

sw

tt

vi

vt

wk

wl

zt

 

 

 

 

076c

076c

076c

076c

-

050_ Pos.2

052_ Pos. 13-14

052_ Pos. 13-14

052_ Pos. 13-14

050_ Pos. 2

076c

076c

076c

-

050_ Pos. 3

076c

076c

076c

076c

 

076c

076c

-

076c

076c

-

-

-

-

-

076c

-

050_ Pos. 2

050_ Pos. 3

076c

076c

076c

-

-

076c

052_ Pos. 0

 

 

 

 

090 ##

090 ##

090 ##

090 ##

-

090 ##

090 ##

090 ##

090 ##

090 ##

007 x

090 ##

090 ##

-

007

Leader

090 ##

090 ##

090 ##

007 q

-

090 ##

090 ##

090 ##

-

-

-

-

-

090 ##

-

090 ##

090 ##

090 ##

Leader

007 v

-

-

090 ##

008 CR

 

 

 

 

$n

$n

$n

$n

 

$a

$

$n

$n

$a

01

$n

$n

 

11

06

$n

$n

$n

01

 

$n

$n

$n

 

 

 

 

 

$n

 

$a

$n

$n

06

01

 

$n

21

Indextyp/Schlüsseltyp: ICD/ICD
Indexierungsroutine: Sy
Validierung: Das Feld ist in allen Satzarten zulässig. Code „ld“ nur bei Satzart S oder O zulässig (0500 Pos. 1). Code „ld“ obligatorisch, wenn bei Satzart O oder S Feld 1109 besetzt ist. Code „sm“ nur in Satzart A zulässig. Wenn Code „sm“ besetzt ist, muss Feld 1105 vorhanden sein. Wird der Code "pt" verwendet, ist automatisch nur ein Exemplarsatz pro ILN zulässig.

Inhalt

Das Feld enthält spezifische Codeangaben der ZDB. Folgende Codes können vergeben werden:

ad

DFG-geförderte Allianzlizenz

ag

Aggregatordatenbank

al

Allianzlizenz

dm

Digitalisierungsmaster

ee

Erscheinen eingestellt (nur DNB)

es

entsäuerter, nicht alterungsbeständiger Bestand

fn

zeitungsähnliche Periodika oder früher Zeitung

fp

früher Zeitschrift oder zeitschriftenartige Reihe

fr

früher Schriftenreihe

ks

nicht säurefreies Papier

kt

Karten

la

Langzeitarchivierung elektronischer Ressourcen

ld

layoutgetreue Digitalisierung

mg

merged

mm

Mikroformmaster

mt

Musiktonträger

mw

mehrbändiges Werk

nk

Nationalkonsortium

nl

Nationallizenz

nt

Noten

nw

new

pa

Parlamentaria

pt

Paket-Titelaufnahme

pu

Pay-per-use-Datenbank

ra

Reihe A (nur DNB)

rb

Reihe B (nur DNB)

rc

Reihe C (nur DNB)

rg

Reihe G, Teil 1 (nur DNB)

ro

Reihe O (nur DNB)

rs

Restitutionsbestand vorhanden

ru

Reihe G, Teil 2 (nur DNB)

sf

säurefreies und alterungsbeständiges Papier

sm

sekundäre Mikroform

sw

Software

tt

Tonträger

vi

Videopublikation

vt

Verfilmte Tageszeitung (nur DNB)

wk

Webclient-Katalogisat (m)

wl

Weblog

zt

Zeitung

Ausführungsbestimmungen

Code ad (DFG-geförderte Allianzlizenz)
Der Code wird verwendet, wenn eine Allianzlizenz im Rahmen der Allianz-Initiative „Digitale Information“ mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gekennzeichnet werden soll.

Code al (Allianzlizenz ohne DFG-Förderung)
Der Code wird verwendet, wenn eine Allianzlizenz im Rahmen der Allianz-Initiative „Digitale Information“ ohne Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gekennzeichnet werden soll.

Code ee (Erscheinen eingestellt)
Der Code wird für die Anzeige in der Deutschen Nationalbibliografie benötigt und nur von der DNB erfasst.

Code fn (zeitungsähnliche Periodika oder früher Zeitung)Dieser Code kennzeichnet sowohl einen Wechsel in der Erscheinungsform als auch zeitungsähnliche Periodika.

Code fp (früher Zeitschrift oder zeitschriftenartige Reihe) und Code fr (früher Schriftenreihe)
Die Codes werden bei Wechsel der Erscheinungsweise verwendet. vgl. auch 0500

Code ld (layoutgetreue Digitalisierung) und dm (Digitalisierungsmaster)
vgl. hierzu Erfassungshilfe für layoutgetreue Digitalisierung, E 456-ERF, Anhang.

Code mg (merged)
Kennzeichnung von Titelaufnahmen, die durch Informationen aus umgelenkten DNB-Altdaten ergänzt wurden.

Code nk (DFG-gefördertes Nationalkonsortium)
Der Code wird verwendet, wenn eine Mischfinanzierung zwischen DFG und teilnehmenden Institutionen gekennzeichnet werden soll.

Code nl (Nationallizenz, 100% DFG-Förderung)
Dieser Code kennzeichnet Titel, die aufgrund besonderer Fördermittel deutschlandweit zugänglich sind, vgl. auch 4085.

Code nw (new)
Kennzeichnung von Titelaufnahmen, die als DNB-Neuaufnahmen aus dem DNB-Altdatenbestand in die ZDB integriert worden sind.

Code pt (Paket-Titelaufnahme)
Dieser Code kennzeichnet im Rahmen der Paketbearbeitung Titelaufnahmen für Zeitschriftenpakete und gewährleistet deren Selektierbarkeit.

Code pu (Pay-per-Use)
Dieser Code gewährleistet eine Selektierbarkeit der Titel, für die eine Pay-per-Use-Nutzungsmöglichkeit besteht, vgl. auch 4085.

Codes ra/rb/rc/rg/ro/ru (Reihe A; Reihe B; Reihe C; Reihe G, Teil 1; Reihe O; Reihe G, Teil 2 der Deutschen Nationalbibliografie)
Diese so genannten Reihencodes werden für die Anzeige in der Deutschen Nationalbibliografie benötigt und von der DNB an erster Stelle im Feld erfasst. Sie werden im ZDB-OPAC angezeigt und gehen nicht in den Datentausch.

Code sm (sekundäre Mikroform) und mm (Mikroformmaster)
vgl. hierzu Erfassungshilfe für sekundäre Mikroform (Master), E 455, Anhang.

Code vt (verfilmte Tageszeitungen der Deutschen Nationalbibliothek)
Der Code wird vorübergehend bis zu einer späteren Erfassung im Lokaldatenbereich von der Deutschen Nationalbibliothek verwendet.

Code wk (Webclient-Katalogisat)
Kennzeichnung von Titelaufnahmen, die als Webclient-Katalogisat erstellt wurden.

Code wl (Weblog)
Kennzeichnung von Titelaufnahmen, die ein Weblog verzeichnen (Codierung nicht in 1140 analog zu da bzw. ws, da vor dem Format-Umstieg nach MARC21 möglichst keine MAB-Äntrage mehr gestellt werden sollten).

Code zt (Zeitung)
Besetzung gemäß RAK-WB §9

Letzte Änderung: 26.09.2013